Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft

Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft
прил.
1) авиа. Немецкое научно-исследовательское транспортное объединение (DVG)
2) ж.д. научное общество ФРГ по транспорту

Универсальный немецко-русский словарь. . 2011.

Поможем написать реферат

Смотреть что такое "Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft" в других словарях:

  • Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft e. V. — Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft e. V.,   Abkürzung DVWG, Vereinigung von Personen, Firmen, Behörden, Körperschaften u. a. zur Förderung der wissenschaftlichen Bearbeitung verkehrspolitischer, wirtschaftlicher, technischer,… …   Universal-Lexikon

  • Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft — Die Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft e. V. (DVWG) ist eine Vereinigung der Fachleute des Verkehrswesens, die in den Verkehrswissenschaften, der Verkehrswirtschaft und der Verkehrspolitik bzw. verwaltung tätig sind. Die DVWG ist… …   Deutsch Wikipedia

  • DVWG — Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft EN German Society for Traffic Engineering …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • DVWG — Die Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft e. V. (DVWG) ist eine Vereinigung der Fachleute des Verkehrswesens, die in den Verkehrswissenschaften, der Verkehrswirtschaft und der Verkehrspolitik bzw. verwaltung tätig sind. Die DVWG ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Verkehrswissenschaft — Verkehrswissenschaft(en) ist ein Sammelbegriff für alle wissenschaftlichen Disziplinen, die sich mit der Erforschung der naturwissenschaftlichen, technischen, technologischen, ökonomischen, soziologischen, juristischen, geographischen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Verkehrswissenschaften — Verkehrswissenschaft(en) ist ein Sammelbegriff für alle wissenschaftlichen Disziplinen, die sich mit der Erforschung der naturwissenschaftlichen, technischen, technologischen, ökonomischen, soziologischen, juristischen, geographischen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Rolf Kracke — (* 11. Mai 1932 in Berlin Charlottenburg; † 8. Februar 2010) war ein deutscher Ingenieur. Er entwickelte eine Konzeption zur synchronen Simulation von Eisenbahnnetzen.[1] Inhaltsverzeichnis 1 Schule und Studium 2 Tätigkeit bei der Bundesbahn …   Deutsch Wikipedia

  • Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik — Logo Rechtsform des Trägers: Unabhängige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts Standort der Einrichtung: Bremen und Bremerhaven …   Deutsch Wikipedia

  • ISO-Container — 40 Fuß Container …   Deutsch Wikipedia

  • Leutzbach — Wilhelm Leutzbach (* 9. November 1922 in Freudenberg) ist ein deutscher Verkehrswissenschaftler. Er war Gründer und langjähriger Leiter des Instituts für Verkehrswissenschaft an der Universität Karlsruhe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Tätigkeiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Mobilitätsmanagement — ist ein Begriff aus der Verkehrspolitik, der versucht, Mobilität zu ermöglichen, aber zugleich die Belastungen durch den entstehenden Verkehr zu verringern. Es hat sich in Forschung und Praxis sowohl in Deutschland als auch europaweit als… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»